• House Cottage Home Old Rustic  - No-longer-here / Pixabay
    Schreibübung

    Hinter dem Lattenzaun

    Aufgabe: Suche dir ein Gedicht aus deiner Schulzeit und mache daraus eine Geschichte: Christian Morgenstern Der Lattenzaun Es war einmal ein Lattenzaun, mit Zwischenraum, hindurchzuschaun. Ein Architekt, der dieses sah, stand eines Abends plötzlich da – und nahm den Zwischenraum heraus und baute draus ein großes Haus. Der Zaun indessen stand ganz dumm mit Latten ohne was herum, ein Anblick gräßlich und gemein. Drum zog ihn der Senat auch ein. Der Architekt jedoch entfloh nach Afri – od – Ameriko. Als ich ein kleines Mädchen war, befand sich auf meinem Schulweg ein Lattenzaun. Er war nicht mehr der Neuste. Wind und Wetter hatten ihm gleichermaßen zugesetzt und die schöne natürliche…

  • Lamp Post Light Decorative Outdoors  - kamranjafarpour / Pixabay
    Schreibübung

    Dunkel

    Schreibübung: Show don’t tellZeige, dass es Dunkel wird, ohne dass du aussprichst, dass es Dunkel wird. Schneller als es Tom lieb gewesen war, kam die Dämmerung. Auf diesen Strassen bewegte man sich bei Tageslicht ohne Probleme. Aber wenn das Licht der Sonne schwächer wurde und die Strassen allmählich in die Schwärze der Nacht gehüllt wurden, nur erhellt durch das gelegentliche schwache Flackern einer Strassenlaterne, so sollte man sich besser irgendwo innerhalb eines Hauses befinden. Eigentlich glaubte Tom nicht an Geistergeschichten. Allerdings merkte er, wie ihm bei dem immer obskurer werdenden Licht langsam unbehaglich zumute wurde. Schon glaubte er, erste Geräusche zu hören, die auf absurde Weise nicht in diese Gegend…

  • Clouds Sky Cumulus Dark Clouds  - enriquelopezgarre / Pixabay
    Schreibübung

    Fantasie

    Schreibübung: Suche dir ein Zitat, dass dir besonders gut gefällt. Ob von einem Philosophen, Promi oder Politiker ist egal, genauso wie das Thema des Zitates. Nun denke dir eine Geschichte aus, deren abschliessendes Fazit (oder auch «die Moral von der Geschicht’») dein gewähltes Zitat ist. Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Albert Einstein Philip war ein Träumer. Das war er immer schon gewesen. Schon als kleiner Junge, hatte er lieber stundenlang im Gras gelegen und Wolken beobachtet, als tatsächlich etwas Produktives zu tun. Seine Mutter brachte das manchmal zur Weissglut. Überhaupt konnte sie nicht verstehen, wie man seine Zeit mit so etwas Langweiligem, wie dem Betrachten von…